Nadeshda Müller - CH - 6006 Luzern -  © 2017 NM.  -  aktualisiert 2019 -  Erstellt mit Wix.com

NADESHDA. MÜLLER.

AUTORIN.

SPRACHKUNST

 

ABOUT

Ich bin kein Frosch, auch keine Prinzessin, oft eine Poetin, aber auch, und das ist ganz wichtig: bin ich eine Närrin.

Ich jongliere mit den Dingen, die da fest sind, mache sie locker und manchmal auch frei - von ihrer Zugehörigkeit. Ich gebe ihnen Anschub und beobachte die Bewegung. Ich vereine einen Kontakt, Möglichkeiten und Räume. Ich schaue genau hin.

Ich interessiere mich für Brunnen (Alte und Neue), in denen kleine Frösche sitzen, manchmal Prinzessinnen. Ich hole sie ans Licht.

SIE

WERDEN VON MIR

LESEN!

 

AKTUELL
30 Jahre Mauerfall

Das Gedicht Bd. 26 - Wendepunkte

 

München, Lyrik Kabinett

Do, 14.03.2019, 19 Uhr

Festlesung »Wendepunkte. 30 Jahre Mauerfall«

 

Berlin

Mo, 20.05.2019, 19.30 Uhr

Lesung und Diskussion »Gegen die Mauern in den Köpfen«

Veröffentlichungen
Teilzeitgehirne-Cover-Karte.gif

Teilzeitgehirne gehen Gassi [go walkies]

Lyrik und lyrische Prosa

Haag+Herchen 2018

100 Seiten, € 16,00 [D], F 20,00 [CH]

ISBN 978-3- 89846-828-2

Fasnacht - Erzählung

in  »Der Frankfurter literarische Lustgarten«, Frankfurt 2017

PRESSE
Die vielen Seiten der Heimat -
Internationaler Poetenwettstreit
»Der Lyrikstier«  2017
2. Jurypreis

(...) Auf den zweiten Platz setzten die Juroren Nadeshda Müller, die sich in »Second Hands« mit ihrer Familie auseinandersetzte. In ihren Reimen haderte die Schweizerin damit, dass sie im entscheidenden Moment nicht nachfragte, »als sie das Haus abgerissen | Das Haus mit den Wänden | Verstrickt eine Familie«. (...)

1. Jurypreis Treibhaus Lyrikwettbewerb 2016 in Schaan FL

Gedichtzyklus Welten in »Literarischer Monat« Nr 27, Zürich 2016