• NM.

Totensonntag















Falls mich irgendjemand hört da draussen, ich bin hier drinnen, in meiner Blase, einer Angstblase gefangen, mit gehörigem Unwetter kämpfend und wehendenden Fahnen, die brechen wie die Wellen da draussen, die gegen meinen Bug schlagen, aufschäumen - nicht zu vergleichen mit der Milchhaube auf meinem Kaffee, den ich jetzt nur noch trinke, weil ich die Normalität aufrechterhalten muss, aber was ist schon normal? - ich jedenfalls nicht, und das nicht erst, seitdem ich in dieser Blase festsitze, die entzündungshemmend, aber definitiv ungesund für meine zarte Seele ist. Diese Anima, welche die Animositäten unter der Lupe fokussiert und das Blendende ausblendet, als gäbe es nur eine Welt. Und scheinbar ist die da draussen. Also falls mich jemand sucht, ich bin vergessen gegangen dieses Jahr und Letztes habe ich noch gar nicht mitgezählt, ist auch zahlentechnisch zahnlos, weil die Diagramme der Versehrten schon immer steigende Tendenzen hatten, aber ohne uns Gesichtslose fiele die Trauer der Nation letztlich ganz ins Wasser. Und dann wäre Wellenbrechersonntag.